emmy als Arbeitgeber

Der Kunde kommt zuerst

Man kann das leicht als Phrase abtun, aber für uns steht im Mittelpunkt immer die Frage: Wie würde ich persönlich als Kunde denn gerne behandelt werden? Kant hatte ganz sicher was anderes im Kopf, aber wir wollen hier jetzt mal intellektuell klingen und nennen das jetzt einfach den kategorischen Imperativ als Leitbild für die Kundenbeziehung. 😉

Der Kunde kommt zuerst

Man kann das leicht als Phrase abtun, aber für uns steht im Mittelpunkt immer die Frage: Wie würde ich persönlich als Kunde denn gerne behandelt werden? Kant hatte ganz sicher was anderes im Kopf, aber wir wollen hier jetzt mal intellektuell klingen und nennen das jetzt einfach den kategorischen Imperativ als Leitbild für die Kundenbeziehung. 😉

Spaß soll es machen

Am Ende des Tages bleibt es natürlich Arbeit und da muss man auch mal Dinge tun, bei denen einem nicht nach grinsen wie ein Honigkuchenpferd zumute ist. Aber, was bringt der ganze Aufwand, wenn der Spaß auf der Strecke bleibt? Wir wollen für jeden Mitarbeiter einen Arbeitsalltag, den er mit Spaß verbindet.

Wir können über uns selbst lachen

Das darf man jetzt aber auch wieder nicht mit fehlendem Selbstbewusstsein verwechseln – wir sind uns durchaus bewusst, dass das was wir hier in unserem überschaubaren Team auf die Beine stellen richtig groß ist.
Gleichzeitig ist es wichtig, dabei auf der Erde zu bleiben und uns in gewissen Situationen auch selbst mal nicht allzu ernst zu nehmen.

Flache Hierarchien

Auch so eine Phrase: Bei uns kann man mal selber so richtig was auf die Beine stellen. Ist aber halt auch wirklich so gemeint. Es gibt viel zu tun, und damit wir vorankommen trägt man hier schnell viel Verantwortung.

emmy als Arbeitgeber

Der Kunde kommt zuerst

Man kann das leicht als Phrase abtun, aber für uns steht im Mittelpunkt immer die Frage: Wie würde ich persönlich als Kunde denn gerne behandelt werden? Kant hatte ganz sicher was anderes im Kopf, aber wir wollen hier jetzt mal intellektuell klingen und nennen das jetzt einfach den kategorischen Imperativ als Leitbild für die Kundenbeziehung. 😉

Spaß soll es machen

Am Ende des Tages bleibt es natürlich Arbeit und da muss man auch mal Dinge tun, bei denen einem nicht nach grinsen wie ein Honigkuchenpferd zumute ist. Aber, was bringt der ganze Aufwand, wenn der Spaß auf der Strecke bleibt? Wir wollen für jeden Mitarbeiter einen Arbeitsalltag, den er mit Spaß verbindet.

Wir können über uns selbst lachen

Das darf man jetzt aber auch wieder nicht mit fehlendem Selbstbewusstsein verwechseln – wir sind uns durchaus bewusst, dass das was wir hier in unserem überschaubaren Team auf die Beine stellen richtig groß ist.
Gleichzeitig ist es wichtig, dabei auf der Erde zu bleiben und uns in gewissen Situationen auch selbst mal nicht allzu ernst zu nehmen.

Flache Hierarchien

Auch so eine Phrase: Bei uns kann man mal selber so richtig was auf die Beine stellen. Ist aber halt auch wirklich so gemeint. Es gibt viel zu tun, und damit wir vorankommen trägt man hier schnell viel Verantwortung.

Nichts gefunden?

Vielleicht suchen wir dich ja, aber wissen selber einfach noch nichts davon. Wir sind da offen. Schreibe uns doch einfach mal initiativ unter jobs@emmy-sharing.de an!

Nichts gefunden?

Vielleicht suchen wir dich ja, aber wissen selber einfach noch nichts davon. Wir sind da offen. Schreibe uns doch einfach mal initiativ unter jobs@emmy-sharing.de an!